„Wir sind doch ganz anders! Und jetzt habt Ihr im Westen es endlich auch kapiert.“

Unterdrückt, unterwürfig, unterm Schleier versteckt, ans Haus gefesselt – das war bei uns bis vor kurzem das gängige Bild der iranischen Frau. Die grüne Demokratiebewegung hat diese Überzeugung gründlich verändert.


Die Journalistin Elisabeth Kiderlen (früher bei MERIAN), die 2005/2006 an der Universität Isfahan unterrichtete, erzählt vom Leben der Frauen zwischen herkömmlicher Großfamilie und Aufbruchstimmung, zwischen traditioneller Frömmigkeit und dem Wunsch nach Selbstbestimmung und von dem inzwischen 100 Jahre währenden Kampf um Frauenrechte. Auch von ihren Erfahrungen mit dem alltäglichen Leben in dem bei uns weitgehend unbekannten Iran wird Elisabeth Kiderlen berichten.
Nach ihrem Vortrag steht die Referentin für eine Diskussion zur Verfügung.
Eine gemeinsame Veranstaltung von Augsburg International e.V. und der Frauen-Union Augsburg.

Ort: S-Forum, Veranstaltungssaal im Erdgeschoss der Neuen Stadtbücherei Augsburg, Ernst-Reuter-Platz 1, 86150 Augsburg, 19.30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar